Sollten Sie über eine Online-Apotheke bestellen?

Sollten Sie über eine Online-Apotheke bestellen?

Seit fast sieben Jahren können Menschen ihre verschreibungspflichtigen Medikamente über eine Online-Apotheke kaufen. Als diese Internet-Drogerien eröffneten, fanden viele Kunden die Bequemlichkeit nach ihrem Geschmack. Es war einfacher, in eine günstige Online-Apotheke zu gehen als in die örtliche Apotheke.

Es gibt viele Eckapotheken wie CVS und Walgreens, die eine Online-Apotheke für ihre Kunden anbieten. Diese Drogerien bieten Heimlieferungen für die Rezepte an. Der Kunde kann dort anrufen, um seine Medikamente nachzufüllen. Dieser Online-Dienst ist ein Komfort für den Kunden. Er hilft, gute Beziehungen zur Gemeinschaft aufzubauen. Diese Art von Online-Apotheke beschäftigt sich mit den Kunden, die von ihrem Arzt Rezepte geschrieben haben. Ohne die richtigen medizinischen Unterlagen kann nichts getan werden. Die Computersysteme, die diesen Apothekern zur Verfügung stehen, alarmieren den Medikamentenschalter, wenn es ein Problem mit Medikamenten gibt, die Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben können. Der Verbraucher wird so vor Überdosierungen oder allergischen Reaktionen geschützt.

Viele Menschen stellen fest, dass die Kosten für verschreibungspflichtige Medikamente in Deutschland über ihre Verhältnisse eskalieren. Sie wenden sich alternativen Wegen zu, um Zugang zu ihren Medikamenten zu erhalten. Einige Menschen bestellen sogar bei Händlern in Übersee. Dies hat eine neue Art von Online-Apotheke eröffnet. In einigen Fällen ist dies möglicherweise nicht legal.

Viele der Websites, die verschreibungspflichtige Medikamente aus ihrer Online-Apotheke anbieten, werden an Menschen verkaufen, die kein Rezept haben. Sie haben einen Hausarzt, der jedes Rezept, das für das Medikament benötigt wird, ausstellen wird. Dies ist nicht nur illegal, es ist auch extrem gefährlich. Ohne eine gründliche Untersuchung können die Medikamente eine unerwünschte Reaktion hervorrufen. Das andere Problem ist die Medizin selbst. Es gab Berichte über mehr als eine Online-Apotheke, die minderwertige Medikamente an den Kunden lieferte.

Um Medikamente sicher über eine Online-Apotheke bestellen zu können, gibt es einige Dinge, die der kaufenden Öffentlichkeit bekannt sein können, um sie sicher aufzubewahren. An erster Stelle steht das Siegel des Apothekenrates. Jede Online-Apotheke, die legitime Geschäfte tätigt, erhält ein Siegel, das bescheinigt, dass die Apotheke für Online-Geschäfte registriert ist. Verbraucher sollten auf das Siegel der Verified Internet Pharmacy Practice Sites achten. Dieses Vipps-Siegel zeigt an, dass der Apotheker von der National Association of Boards of Pharmacy zertifiziert wurde. Bitte beachten Sie, dass es nur sehr wenige Apotheken gibt, die dieses Siegel haben.

Die Bestellung bei einer Online-Apotheke hat Vorteile. Es gibt aber auch Nachteile. Der Verbraucher hat den Komfort, online zu bestellen und sich die Medikamente an die Tür liefern zu lassen. Das Problem ist, dass das Rezept per Fax oder Post an die Apotheke geschickt werden muss. Der Kunde kann den Online-Apotheker auch seinen Arzt kontaktieren lassen. Die Kosten sind ein wichtiges Thema bei der Online-Bestellung. Das Problem dabei ist, dass es illegal ist, verschreibungspflichtige Medikamente aus dem Ausland zu bestellen. Die FDA verfolgt diese Praxis möglicherweise nicht in vollem Umfang. Sie warnt jedoch davor, dass die Praxis der Bestellung bei einer Online-Apotheke dazu führen kann, dass der Kunde minderwertige Medikamente erhält.

Der Verbraucher sollte immer Vorsicht walten lassen, wenn er seine verschreibungspflichtigen Medikamente bestellt. Es kann von Vorteil sein, mit seinem Arzt zu sprechen, bevor er eine Online-Apotheke benutzt. Der Arzt könnte den Patienten an eine zertifizierte Online-Apotheke verweisen. Es ist besser, vorsichtig zu sein, als seine Gesundheit zu gefährden.